Bio-Streuobst
Bio-Streuobst

Cidre und Co. vom Faß

Von unerhitztem Apfelsaft über Cidre zu Apfelwein


In der Schweiz ist der spritzige Cidre unter "Moscht" sehr bekannt und erfreut sich großer Beliebtheit. Erstaunlich, dass es in unseren Breiten weniger bekannt ist.


Nach einem Jahr Experimentieren mit einem Druck-Faß ist es uns gelungen,  aus unserem unerhitzten Apfelsaft ein solch ausgezeichnetes Getränk herzustellen.

Das Prinzip ist sehr einfach: Apfelsaft beginnt im Druck-Faß schnell zu gären, bis ein bestimmter Druck die Hefegärung bremst. Das sorgt für ein nicht durchgegorenes, ausgezeichnetes, spritziges Getränk mit wenig Alkohol: Cidre oder auch Federweißer genannt, in der Schweiz "Moscht".  

Das Abzapfen von Cidre führt über den Druckabbau zu schrittweiser Wiederaufnahme der Gärung im Faß, bis gegen Ende ein klarer, goldgelber, wohlschmeckender Apfelwein vorliegt.


Wir zapfen literweise ab.

Am besten probieren Sie die Phasen vom Cidre zum Apfelwein selbst - und finden Sie "Ihren" Geschmack.

 

DE-ÖKO-006
Deutsche Landwirtschaft

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Brigitte und Konrad Naßl